Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880239

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    lamas-auf-wiese-vor-vulkan-chile

    Grüne Wiesen, blaue Seen und perfekt geformte Vulkane in Chile

    Chile Reiseberichte

    Was unsere Kunden auf Ihren Reisen erlebt haben

    Auf dieser Seite veröffentlichen wir kurze Reiseberichte unserer Kunden. Wir hoffen, dass Sie beim Lesen dieser Beiträge einen Eindruck vom Land erhalten, wie unsere Reisenden es erfahren haben. Die folgenden Reiseberichte sollen Ihnen beim Zusammenstellen Ihrer Reise behilflich sein. Seien Sie sich jedoch im Klaren darüber, dass jede Reise anders und einzigartig ist. Aber wir sind uns sicher, dass auch Sie begeistert aus Chile zurückkommen werden.

    Wenn Sie auch einen kleinen Reisebericht geschrieben oder eine eigene Webseite gestaltet haben und Ihre Erfahrungen teilen möchten, freuen wir uns, wenn Sie Ihren Bericht an unsere E-Mail-Adresse info@erlebe-chile.de senden. Auch über selbst aufgenommene Fotos freuen wir uns, die schönsten werden hier veröffentlicht!

     

    Kurz und gut: Es war einfach fantastisch!!!

    Annette und Jose vor der Laguna Miñiques in der Atacama-Wüste

    Ich glaube, das war mit eine der wunderbarsten Reisen, die wir gemacht haben, und wir sind wirklich schon viel ‚rumgekommen‘. Es war wirklich von A bis Z gelungen und ich muss Ihnen und Ihrem Team, sowohl in Deutschland als auch vor Ort, ein großes Kompliment machen. Es hat alles perfekt bis ins Kleinste gekappt, jede Abholung, jeder Ausflug, jeder Bus…. Wir waren echt baff.

    Ich bin echt froh, dass wir die Atacama-Wüste noch mit reingenommen haben, denn das war wirklich auch ein besonderes Highlight – ebenso wie natürlich die grandiose Australis-Kreuzfahrt. Auch mit dem Wetter hatten wir großes Glück und viel Sonne, wir konnten sowohl an Kap Hoorn anlanden als auch die Torres im Torres NP sehen. Nur der Fitz Roy hat sich geziert und sich ausschließlich bei der Anfahrt vom Bus aus gezeigt. Aber wir haben trotzdem (das ist eben Patagonien!) einige klasse Wandertouren gemacht.

    Annette R. & Jose G., März 2017

    Gletscher mit wandernden Personen

    Ein beeindruckender Gletscher

    Eine absolut tolle Reise

    „Es war eine absolut tolle Reise, wir haben uns prima erholt und sind mit jeder Menge toller Erinnerungen nach Hause zurückgekehrt!!! Was für eine Landschaft, die uns oft richtig „geflashed“ hat!

    Ich habe schon eine ganze Reihe ähnlicher Reisen an andere Punkte der Erde unternommen, diese zählt zu denen, an die ich mich immer wieder sehr gerne zurückerinnern werde, weil irgendwie alles gut zusammenpasste, die Mischung aus verschiedenen Städten/Landschaften, zwei unterschiedliche Länder, jede Menge netter Reisebekanntschaften und ein paar persönliche Highlights. Hier meine kurzen Eindrücke/Kommentare zu den einzelnen Bausteinen:  […]

    Australis mit Pinguinen im Vordergrund

    Die Australis

     

    Ushuaia: Sehr schönes Hostel, absolut gemütlich und freundliche Menschen! Die Stadt hat (noch) ein gutes Gleichgewicht zwischen Tourismus und Ursprünglichkeit, es hat uns dort sehr gut gefallen!  […]

    Australis: Ein absoluter Traum, einfach fantastisch, wir hatten auch noch riesen Glück mit dem Wetter und haben sogar die Drake Passage genommen und auch Wale gesehen. Es war eine einzige Badenwannnenfahrt 🙂  […]

    Santiago: Was für ein schönes Hotel, absolut super hat es uns dort gefallen, auch die Leute vor Ort waren total nett, da würde ich sofort immer wieder hinfahren! Die Touren vor Ort (Santiago/Valparaiso) waren auch hervorragend, unterm Strich ein wirklich tolles Erlebnis!

    Angelika Hülsmans, Dezember 2016

     

    “wir wollten uns bedanken für unsere sehr gut organisierte Reise nach Argentinien und Chile. Wir sind sehr zufrieden, alles hat in jedem Detail perfekt funktioniert, sodass wir uns tatsächlich nur auf das Erleben der beiden schönen Länder konzentrieren konnten.
    Wir wünschen ein erfolgreiches und gesundes Neues Jahr”
    Magdalena K. & Jozef S. – Niebüll, Deutschland – Dezember 2015

    “Die komplette Organisation unserer Reise war perfekt, so dass wir „erlebe-chile“ uneingeschränkt empfehlen können. Von der Beratung im Vorfeld bis zur Durchführung der Reise hat alles bestens geklappt, so dass wir einen wundervollen Urlaub hatten. Herzlichen Dank „erlebe-chile“ – gerne wieder 🙂 ”
    Barbara & Anne, Januar 2017

    “Wir sind schon in unserer Planungsphase telefonisch kontaktiert worden und haben mit den Empfehlungen von Fr. Kaiser eine für uns sehr passende Reise planen und in weiterer Folge erleben können! […] das war nicht unsere erste EF-Reise und ich schätze einfach die Auswahlmöglichkeit und Flexibilität der Bausteine und auch die Möglichkeit dazwischen auf eigene Faust zu reisen. Auch die Auswahl der Quartiere hat uns meistens positiv überrascht die Touren in kleinen Gruppen geben das Gefühl einer sehr individuellen Besichtigung….. […]Besten Dank an das ganze Team, für die viele Arbeit im Hintergrund und natürlich speziell an Fr. Kaiser für die gute Beratung und die Unterstützung bei der Zusammenstellung unserer Reise!”

    Werner S. – Wien, Österreich – Dezember 2015

     

     

    Castro auf der Insel Chiloé

    Palafitos auf der Isla Chiloé

    Meine unvergesslichen Erlebnisse in Chile

    “Chile ist ein Land mit vielen Facetten und gerade deswegen hat es mich so in den Bann gezogen. Neben der atemberaubenden Landschaft, haben mich vor allem die gastfreundlichen Chilenen begeistert, die einen auch mal ganz spontan zum Muschelessen eingeladen haben – Muscheln sind ehrlich gesagt nicht so mein Fall, aber es war dennoch ein netter Abend mit den Besitzern unserer Unterkunft auf der Insel Chiloé. Dafür hat mir der Chilenische Weißwein umso besser geschmeckt.
    Nach dem Start unserer Rundreise in der Hauptstadt Santiago de Chile sind wir weiter gen Süden gereist und haben die kleine „Deutsch“-angehauchte Stadt Pucon besucht. Der Ort ist direkt an einem wunderschönen See gelegen und man hat eine tolle Aussicht auf den Osorno Vulkan. Neben einem Ausritt in der Umgebung haben wir die heißen Quellen besucht, wo es sich herrlich entspannen lässt. Da früher sehr viele Deutsche nach Pucon ausgewandert sind, kann man hier vorzüglich Kuchen essen. Ein Paradies für Naschkatzen, wie mich! 😉

    Guanacaos im Torres del Paine Nationalpark

    Guanacos im Torres Nationalpark

    Danach ging es weiter zur Insel Chiloé, die uns mit der grünen hügeligen Landschaft, den gelben Blumen und den bunten Stelzenhäusern besonders gut gefallen hat. Die Orte auf der Insel sind alle recht klein, aber die Ruhe auf Chiloé haben wir in vollen Zügen genossen. Während des Aufenthaltes haben wir die Holzkirche an der Plaza de Armas besichtigt und sind über einen typisch chilenischen Markt geschlendert. Hier konnte man fast alles kaufen, was das Herz begehrt – von Lebensmitteln über Kleidung, Souvenirs und anderen Kleinkram. Das sollte man auf jeden Fall mal gesehen haben!
    Als nächstes sind wir von Puerto Montt nach Punta Arenas geflogen. Schon der Flug war ein Erlebnis und wir konnten bei klarem Wetter die Aussicht auf die Landschaft genießen. Diese hat sich über die vielen Kilometer nach Süden immer mehr verändert – von schneebedeckten Gipfeln, über türkisblaue Seen und eine karge Weite in Feuerland. Von Punta Arenas ging es mit dem Überlandbus weiter nach Puerto Natales, dem Ausgangspunkt für Ausflüge in den Torres del Paine Nationalpark. Da wir nicht so viel Zeit für ein Trekking hatten, haben wir uns für einen geführten Tagesausflug entschieden. Dabei haben wir einen guten Eindruck von dem Nationalpark bekommen und waren von dem Blick auf schneebedeckte Gipfel, Eisberge, Gletscher und einen Wasserfall sehr fasziniert. Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter, denn die Sonne strahlte vom Himmel und es war relativ warm. Dies kann allerdings in Patagonien sehr schnell umschlagen und schon am nächsten Tag war es kalt, windig und es gab einige Regenschauer. Davon haben wir uns aber nicht abschrecken lassen und haben eine tolle Bootfahrt durch die Fjorde des Nationalparks unternommen. Es war toll die Landschaft aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Bei einem kurzen Landgang sind wir einem Gletscher sehr nah gekommen. Wirklich ein tolles Gefühl!

    Am nächsten Tag hieß es Abschied nehmen von Patagonien und nach einer Zwischenübernachtung in Santiago de Chile ging es in den heißen Norden nach San Pedro de Atacama. Dies ist ein gemütlicher aber auch touristischer Ort mitten in der Atacama Wüste. Da San Pedro etwas höher gelegen ist, mussten wir uns nicht nur an die Hitze, sondern auch die Höhe gewöhnen. Das war aber kein Problem und wir haben uns dort pudel wohl gefühlt. Besonders beeindruckt hat uns die skurrile Landschaft des Valle de la Muerte, der atemberaubende Sonnenuntergang im Valle de la Luna und der Salar de Atacama, ein Salzsee in dem viele pinkfarbene Flamingos standen.
    Alles in allem eine sehr gelungene und abwechslungsreiche Reise. Chile ist uns sehr ans Herz gewachsen und wir werden sicherlich irgendwann dorthin zurückkehren. Es gibt schließlich noch genug Orte, die wir noch sehen oder einfach noch einmal sehen müssen! ;-)”
    Vanessa Z. – November 2012

     

    torres-del-paine-lago-nordenskjoeldUnsere Reise quer durch Chile

    “Unsere ganze Chilereise hat uns wirklich sehr gut gefallen! Vielen Dank an erlebe-argentinien & chile für das Zusammenstellen unserer Reise und die freundliche und kompetente Beratung! Eigentlich waren alle Bausteine toll, wenn wir aber etwas herauspicken müssen, dann wäre es wohl die Osterinsel. Klar, der Flug ist recht lang, aber es hat sich wirklich gelohnt! Das Tolle an der Osterinsel ist, dass die meisten der Moais, also der riesigen, würdevollen Steinstatuen, sich nicht etwa in einem Park oder einem Museum befinden, sondern einfach über die Insel verteilt stehen. Man kann einfach hinfahren und genießen. Wir kamen uns manchmal noch vor, wie die Entdecker der Insel! Super sind natürlich auch die Fotogelegenheiten, zum Beispiel die Moais vor dem Sonnenaufgang.
    Ein weiterer Höhepunkt unsere Chile Reise war auch der Torres del Paine Nationalpark. Ich habe noch nie so schöne Bergformationen in atemberaubender Kulisse gesehen wie im Süden Patagoniens. Danke, dass Euer Guide uns die schönsten Plätze auf der Tour gezeigt hat, denn der Park ist echt groß und es ist gar nicht so leicht, sich alleine zurecht zu finden… Unsere nächste Reise geht dann nach Argentinien. Natürlich wieder mit Euch!”
    Joerg B. – November 2011